Das Wesentliche in den Mittelpunkt stellen

3. September 2008

Haben Sie schon das „Kultbuch“ aus den USA gelesen, das Ihnen die Vier-Stunden-Woche mit mehr Zeit, Geld und Leben verspricht?

Sind Sie vielleicht sogar weitergegangen und haben eigene Ideen entwickelt, wie Sie ohne ein tagesfüllendes Arbeitspensum Ihren Alltag verbringen? Steht bereits Ihre persönliche Prioritätenliste, mit der Sie das Wesentliche im Leben vom Unwesentlichen unterscheiden können?

Dann haben Sie den herausfordernsten Teil des von Timothy Ferriss vorgeschlagenen Weges bereits zurückgelegt.

Denn darin liegt die eigentliche Provokation dieses Buches: Die Aufforderung, immer wieder eigenverantwortlich und selbstbestimmt Entscheidungen darüber zu fällen, was in Ihrem Leben im Mittelpunkt stehen soll.

Ferriss´ Anregungen zum Zeitmanagement sind ja nicht wirklich neu. Das gilt auch für viele seiner Ideen, wie Sie mit minimalem Arbeitseinsatz ein ausreichendes Einkommen generieren können.

Aber durch die „subjektive“ Verallgemeinerung seiner eigenen Geschichte zeigt er besonders eindringlich, dass  Zeitmanagement als Mittel, um in kürzerer Zeit mehr zu erreichen, sinnvoll nur im Dienste der  persönlichen Prioritäten betrieben werden kann. Denn es geht um Lebenszeitmanagement.

Die Quintessenz in NLP-Sprache: Prüfen Sie Ihre Werte, formulieren Sie Ihre Ziele und machen Sie sich stark für das, was Ihnen wichtig ist. Mit oder ohne Vier-Stunden-Woche.

.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: