Erfolgreich als Weiterbildner arbeiten

3. Juli 2015

gruppe

Was ist der Schlüssel zum Erfolg, Spezialisierung oder Generalisierung? Dieser Frage müssen sich alle Weiterbildner stellen, die am hart umkämpften Trainings- und Coaching-Markt reüssieren wollen. In der Studie WeiterbildungsSzene Deutschland 2015 hat der Fachverlag managerSeminare 1.018 Weiterbildner über ihre Tätigkeiten, Arbeitsbelastungen und Auslastungen befragt.

Die Quintessenz: Erfolgreiche Weiterbildner sind flexibel. Wenn sie sich spezialisieren, dann immer mit einem offenen Blick für den Markt. Lupenreine Spezialisten gibt es daher nur wenige. Für die Mehrheit der befragten Trainer ging diese Strategie im Jahr 2014 auf. Ein Drittel von ihnen konnte einen Zuwachs an Einsätzen verzeichnen. Coaching-Einsätze nahmen sogar bei 41 Prozent der Befragten zu.

Der Weiterbildungsmarkt bleibt allerdings hart umkämpft. Denn über die Hälfte der Studienteilnehmer war 2014 nicht voll ausgelastet. Insbesondere für Einzelkämpfer haben die Marketing-Anforderungen enorm zugenommen. Der Wettbewerb wächst, die Trainingsmodule werden jedoch kürzer und die Teilnehmer angesichts beruflicher Überforderungen immer gestresster.

Welche Schwerpunkte bestimmen in den nächsten Jahren den Weiterbildungsmarkt? Zu den Themen der Zukunft zählen offenbar neben Coaching und Gesundheit die Mitarbeiter- und Selbstführung sowie die Teamentwicklung. Das Motto der deutschen Trainer: Eine klare inhaltlich-thematische Ausrichtung und eine Schärfung des methodisch-didaktischen Kompetenzprofils.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: