Erwartungen an die Arbeitswelt kennen

2. September 2015

06

Was beschäftigt deutsche Arbeitnehmer? Wie bewerten sie ihre berufliche Situation? Welche Werte bewegen sie? Was erwarten sie von der Zukunft? Die Studie „Kompass Neue Arbeitswelt“, erstellt vom Meinungsforschungsinstitut Statista im Auftrag der XING AG, Hamburg, ermittelte auf der Basis von 4.000 Online-Befragungen fünf Arbeitnehmer-Segmente mit individuellen Einstellungen zur Arbeitswelt.

Unterschieden wird in der Studie zwischen den Teilzeitkräften bzw. Projektmitarbeitern, den Wissensarbeitern, den Gehaltsoptimierern, den soziale Berufen und den Blue Collar-Arbeitern. Deutliche Besonderheiten in ihren Bedürfnissen und Ansprüchen weisen die Wissensarbeiter auf:  Während bei den meisten deutschen Arbeitnehmern der Wert Sicherheit höhere Priorität als die Selbstbestimmung genießt, fordern Wissensarbeiter ein hohes Maß an Freiraum, Autonomie und Flexibilität. Auch die Arbeitsatmosphäre ist ihnen überdurchschnittlich wichtig.

Die Mehrheit der Arbeitnehmer identifiziert sich mit dem eigenen Unternehmen sowie dessen Produkten, ist zufrieden mit dem  Vorgesetzten und sieht die Veränderungen des eigenen Berufsfelds gelassen bis positiv. Ein großer Teil der Arbeitnehmer nimmt Diversität, die Zusammenarbeit mit Kollegen verschiedener Herkunft, als Bereicherung wahr. Eine großes Interesse in Unternehmen besteht jedoch darin, zukünftig an Entscheidungen stärker beteiligt zu sein. Beklagt wird außerdem die noch stark hierarchisch geprägte Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen.

Etwa die Hälfte der Arbeitnehmer glaubt, dass Männer und Frauen in ihrem Unternehmen gleich bezahlt werden. Nur 15 Prozent gehen von einer Geringerbezahlung der Frauen aus. Weniger als 40 Prozent der Vollzeitarbeitnehmer können allerdings von ihrem Gehalt eine Familie ernähren. Zudem geht die gefühle Chance, einen neuen Job zu finden, bereits ab dem Alter von 30 Jahren zurück. So wird schnell plausibel, warum bei vielen der Wert Sicherheit die von den besserverdienenden Wissensarbeitern bevorzugte Selbstbestimmung dominiert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: