Posts Tagged ‘Erfolgsstrategie’

Die richtige Strategie wählen

21. August 2009

mann-junger

In schöner Regelmäßigkeit begegnen uns Schlagworte wie  Erfolgs-, Glücks- und Motivationsstrategie. Allein das Wort „Strategie“ verspricht, das eigene Schicksal gezielt beeinflussen zu können.

Doch wussten Sie, dass Sie – genau genommen – diese Strategien bereits seit langem kennen?

Für bestimmte Lebensbereiche und persönlichen Rollen wissen wir genau, wie wir erfolgreich, glücklich und motiviert sein können. Wir kommen nur nicht auf die Idee, dieses Wissen in die Felder unseres Lebens zu tragen, in denen uns diese Positivstrategien fehlen.

Dabei ist der Weg leicht, wenn Sie sich dazu entschließen, Ihre Positivstrategien einmal genauer zu analysieren. Was genau erleben Sie, wenn Sie zum Beispiel für Ihr Hobby motiviert sind?

Sind es reizvolle Bilder oder Klänge von der erwarteten Situation? Oder ist es die Vorfreude auf ein bestimmtes Gefühl? Welche Überzeugungen schwingen mit, wenn Sie an Ihr motivierendes Projekt denken?

Vergleichen Sie im Anschluss daran Ihr Erleben bei einem wenig motivierenden Projekt. Was lässt sich aus dem Positiverleben übertragen? Vielleicht die Idee, sich vor dem Start ein angenehmes Bild vom erwarteten Projekt zu machen? Vielleicht eine Überzeugung, die den Nutzen Ihres Projekts in einem motivierenden Licht erscheinen lässt?

Sie werden erstaunt sein, wie groß Ihr persönliches Expertenwissen in Sachen Erfolg-, Glück- und Motivatgionsstrategien ist.

Advertisements

Herausragende Fähigkeiten modellieren

20. Dezember 2007

2-personen.jpg

Die Idee ist so alt wie die Menschheit: Wer ein Ziel verwirklichen möchte, sucht sich ein Vorbild und studiert das Verhalten und die Fähigkeiten seines Modells. Die Begründer des NLP, Richard Bandler und John Grinder, haben diese einfach Methode perfektioniert.

NLP selbst ist ein Modeling-Projekt, entstanden in dem Bemühen, die herausragenden Fähigkeiten der Psychotherapeuten Fritz Perls, Virginia Satir und Milton Erickson lehr- und lernbar zu machen.

Was macht das NLP-Modeling-Verfahren so effektiv? Mit Hilfe des Modellierens gelingt es, genau die Fähigkeiten des Vorbildes oder Modells für sich nutzbar zu machen, die für den Erfolg ausschlaggebend sind.

Sie müssen nicht den Lebensstil eines anderen leben, um seine beruflichen Qualitäten zu übernehmen. Sie können die Erfolgsstrategien Ihres Modells so herausarbeiten, dass sie nicht nur die eigenen Fähigkeiten sinnvoll ergänzen, sondern auch mit Ihrer Persönlichkeit kompatibel sind. Private und berufliche Ziele nehmen mit dieser Herangehensweise sehr schnell Wirklichkeit an.

Schritte zum Modellieren

In einem ersten Schritt suchen Sie sich ein Vorbild, das genau die Fähigkeiten zeigt, die Ihnen wichtig sind. Nun geht es an die Informationssammlung. Sie können Ihr Modell sowohl interviewen als auch in den Situationen beobachten, in denen es Ihr Wunschverhalten zeigt.

Von welchen Wertvorstellungen und Überzeugungen lässt sich Ihr Vorbild leiten? Wie nimmt es die Welt wahr? Was tut Ihr Modell wann? Beschreiben Sie möglichst präzise, worin sein Handeln besteht.

In einem nächsten Schritt versetzen Sie sich innerlich in den Zustand Ihres Modells. Visualisieren Sie einfach, wie Sie genau so agieren wie Ihr Modell. Übernehmen Sie dann die Verhaltenselemente des Modells, die für Sie tauglich sind.

Begeben Sie sich nun in eine Beobachterposition und machen Sie sich ein inneres Bild von sich selbst, wie Sie mit dem gewünschten Verhalten agieren. Sehr schnell fällt Ihnen bei diesem Vorgehen auf, welche Aspekte für Ihr Ziel wichtig sind und welche nur für die Persönlichkeit des Modells eine Rolle spielen.

Sie können jetzt alle Elemente weglassen, die für Ihren Erfolg überflüssig sind. Finden Sie gezielt heraus, welcher Unterschied im Verhalten „den Unterschied“ im Ergebnis ausmacht.

Zum Abschluss brauchen Sie natürlich noch einen Test, um sicherzustellen, dass Ihr Modellier-Projekt erfolgreich abgeschlossen worden ist. Die erste Prüfung erfolgt wieder „virtuell“, indem Sie eine Situation in der Zukunft visualisieren, in der Ihr neues Verhalten zum Tragen kommen kann. Wenn Sie jetzt erfolgreich sind, sind Sie fit für den Praxisttest.

%d Bloggern gefällt das: